DSL für den ländlichen Raum

Der Anteil der ländlichen Bevölkerung beträgt ca. 25 % der Gesamtbevölkerung Deutschlands und ist auf Angebote für DSL für den ländlichen Raum angewiesen. Besonders betrüblich ist auch die Situation in Ostdeutschland, wo viele kleine Städte zunächst mit einfachen DSL versorgt wurden, und nun in Folge der technischen Entwicklung mit einem Glasfaser DSL versorgt werden müssten. Da Städte, Gemeinden und Netzbetreiber die hohen Kosten scheuen, sind hier die Verbraucher ebenfalls auf der Suche nach einer DSL Alternative für den ländlichen Raum.

DSL Alternative für ländliche Regionen

Besonders frustrierend ist die DSL Versorgung von Menschen, die am Stadtrand wohnen. Ist am Anfang oder am Ende der Straße ein Glasfaserkabel verlegt, suchen Menschen am entgegengesetzten Ende der Straße nach einer DSL Alternative für ländliche Regionen. Mit handy-tel24.de entdeckst Du eine DSL Alternative für ländliche Regionen.

DSL Alternative für den ländlichen Raum

Vodafone DSL Alternative für ländliche Regionen

Vodafone verfügt über ein gut ausgebautes Mobilfunknetz und bietet leistungsstarke LTE Tarife für ländliche Regionen, die zusammen mit dem Giga Cube überall das Surfen im Internet ermöglichen.  Einfach den GigaCube ans Stromnetz anschließen und sofort über WLAN surfen.

GigaCube nutzen heißt für Dich ein schnelles Internet mit bis zu 150 Mbit/s im Mobilfunknetz von Vodafone bei einem Datenvolumen von 50 GB pro Monat surfen. Den GigaCube kannst Du sorglos 30 Tage testen und bei Nichtgefallen innerhalb der Frist zurück geben.


Selbstverständlich kannst Du die Datentarife von Vodafone mit einem LTE Surfstick nutzen.


Mit Congstar schnelles DSL auf dem Land erreichen

Congstar Homespot für schnelles DSL auf dem Land

 

Die Telekom Tochtergesellschaft Congstar bietet mit Hotspot schnelles DSL auf dem Land mit Telekom  Tarif. Mit dem Constar Hotspot bekommst Du einen Internetanschluss mit 20 Mbit/s Geschwindigkeit und kannst den Standort selbst bestimmen. Bei Congstar kannst Du zwischen Datentarifen mit 750 MB, 2 GB oder 5 GB wählen.Du kannst Deinen bisherigen Internetanschluß vollständig durch einen Congstar Homespot ersetzen.

 

 

Jetzt bei Congstar informieren!

 


1 & 1 DSL Alternative für ländliche Regionen.

Mobiles Internet von 1 & 1

Mit der Internet Flat von 1 & 1 bekommst Du ein mobiles DSL für den ländlichen Raum und kannst überall in Deutschland surfen. Für das Surfen nutzt Du das Mobilfunknetz von Vodafone. Du hast die Wahl zwischen einem Einsteigertarif mit einem Datenvolumen von 1 GB und 2 Tarifen mit LTE Geschwindidigkeit von 42,2 M7bit/s und Datenvolumen von 2GB oder 5 GB je Monat.

 

Jetzt bei 1 & 1 weiter informieren!

 


DSL für den ländlichen Raum via Satellit

DSL via Satelitt für jeden Ort

DSL wenn nichts mehr richtig geht

Orbitcom bietet Dir DSL auch dann, wenn keine Kabelverbindung in Sich ist und die Funklöcher dominieren. DSL für ländliche Regionen ist mit Orbitcom so einfach wie der Fernsehempfang.  DSL Via Satelitt mit 35 GB pro Monat mit  Geschwindigkeiten von bis zu 20 Mbit/s im Download und bis zu 2 Mbit/s im Upload. Gleichzeitig empfängst Du Dein Fernsehprogramm über diese Satellitenantenne ohne Anrechnung auf das Datenvolumen. Ebenso ist ein Telefonanschluss möglich. 

Jetzt bei Orbitcom weiter informieren

 


Weitere Informationen zum DSL Anschluss kannst Du bei handy-tel24.de zu folgenden Probleme finden:

Ich habe einen negativen Schufa Eintrag. Wo bekomme ich einen DSL Anschluss ohne Schufa Prüfung?

Warum ist mein DSL nicht so schnell wie es in meinem DSL Vertrag steht?

Studenten vom Land bekommen Studentenrabatt!

 

Das Problem auf dem Land schnelles DSL oder einen Glasfaser zu bekommen wird noch einige Jahre weiter bestehen. Zwar wird von der Politik immer wieder gefordert, jeder Haushalt soll mit einem DSL Anschluss mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s versorgt werden. Leider sind nicht die Politiker die Entscheider.

Der Ausbau des Glasfasernetzes stellt gerade in den ländlichen Regionen wegen der hohen Kosten ein großes wirtschaftliches Wagnis dar. Dabei ist zu beachten, dass nicht das Glasfaser sondern die mit der Erweiterung zusammen hängenden Bauarbeiten die hohen Kosten verursachen. Die Politik könnte hier ein hervorragendes Konjunkturprogramm zur Schaffung neuer Arbeitsplätze auflegen.

 

Besonders zu loben ist der Ausbau des Glasfasernetzes durch regionale DSL Anbieter wie M-Net in Bayern, Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, EWE in Niedersachsen, Bremen und Teilen von Brandenburg und NetCologne im Rheinland.